PHILIPP(-CONSTANTIN) URRUTIA

DE

Philipp Urrutia (he/him) erzählt Geschichten im Spektrum zwischen Realität und Fiktion, Dokumentation und Entertainment, Live Performance und Videokunst.
Nach einem BA in Kulturwissenschaften studierte er Dramaturgie an der Hessischen Theaterakademie und an der HMT „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Er arbeitete als Assistent, Lektor und künstlerischer Mitarbeiter bei zahlreichen Theaterproduktionen und -festivals. Seit 2015 realisiert er eigene Arbeiten. 2017 gründete er das Kollektiv OfW – Ohne festen Wohnsitz.

 

EN

Philipp Urrutia (he/him) tells stories in the spectrum between reality and fiction, documentary and entertainment, live performance and video art.
After a BA in Cultural Studies, he studied dramaturgy at the Hessian Theater Academy and at the HMT “Felix Mendelssohn Bartholdy” in Leipzig. He worked as an assistant, editor and artistic collaborator for numerous theater productions and festivals. Since 2015 he has been realizing his own works. In 2017 he founded the collective OfW – Ohne festen Wohnsitz (german for Without permanent residency).

 

 

ARBEITEN / WORKS:
2020-22: , Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin
2019: Vive l’Optimisme!, Centre Français de Berlin
2018: Opdakh, ehemaliges jüdisches Waisenhaus Pankow
2017: At the bottom, Studio Polyphony / Gründung OfW
2016: Nocturno, Institut für Zukunft / INTRO – Ein Festival für Dramaturgie in Leipzig, u.a. Schauspiel Leipzig, LOFFT, Cammerspiele
2015: Ein unbekannter Freund, LOFFT Leipzig / Möglichkeit einer Kampfzone, LOFFT Leipzig

© PHILIPP URRUTIA