Digital gedetox’d

Digital gedetox’d

Was tun bei Social-Diarrhoe auf der Facebook-Wall? Bei anhaltendem Twitter-Tourette oder Eilmeldungsvomitation im persönlichen Newsstream? Und dem ansteigendendem Bedürfnis, dem Establishment mit der eigenen Schreibwut in den Allerwertesten zu treten? Man diagnostiziert sich selbst der  “Digitalen Hysterie”, schreibt ein Kurzkonzept, in dem das Wort “Theater” vorkommt und welches von digitaler Entgiftung handelt, ergattert somit als utopisches Politikmagazin (welches aus unerklärlichen Gründen im Print erscheint) einen Slot parallel zu Sascha Lobo auf Europas größter Digitalmesse. Man heuert jemanden an, der etwas mit dem wohlbemerkten “Theater” zu tun hat, trifft sich am Tag der Arbeit, um einige Kalauer aneinander zu reihen, engagiert noch einen allseits bekannten Smartphone-Gehilfen mit vier Buchstaben als Stargast und zeigt am darauffolgenden Tag das Stück “Digital Detox – Sprechstunde mit Dr. Wiebke Weiss-Weiter” auf der re:publica und gibt Millionen von Zuhörern via Audiolivestream die Möglichkeit mitzuerleben, dass auf Skype generell nie Verlass sein kann und man beim in-den-Allerwertesten-treten mit Technikausfall und halbkonsequent ausgeführter Digitalentgiftung prinzipiell immer viel Spaß hat.

Geschehen am: 02.Mai 2016, 19.45-20.15 (eigentlich eine halbe Stunde später), re:publica TEN, Stage 4, Berlin Station

Mit vier der Utopisten von Kater Demos a.k.a. Elisa Bilko, Raimon Klein, Klein Alexander Sängerlaub & Franziska Teubert